Die Tischtennis-Mädchen des SC Haßlach haben in der Oberfrankenliga nach dem Auftaktsieg gegen den TSV Windheim nachgelegt. Mit ihrem zweiten Sieg, diesmal gegen den TSV Unterlauter III, stehen sie an der Tabellenspitze.

SC Haßlach -
TSV Unterlauter III 6:2

Bis zum 2:2 befanden sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Mit einem ungefährdeten Erfolg besorgte Luisa Baumann das 3:2. Ihre Schwester Linda führte zwar mit 2:0 Sätzen, musste dann in den fünften Durchgang, wo sie aber die Oberhand behielt. Natalie Raab verlor den ersten Satz, legte dann aber den Hebel zur 5:2-Führung um. Auch Luisa Baumann lag mit 0:1 im Rückstand. Doch dann gab sie sich keine Blöße mehr und fuhr ihren dritten Einzelsieg ein, womit sie zugleich den Schlussstrich unter die Partie zog.
Ergebnisse: Lu. Baumann/ Raab - Görs/Hoyer 2:3, Li. Baumann - Hoyer 3:2, Lu. Baumann - Görs 3:1, Raab - Hoyer 2:3, Lu. Baumann - Meyer 3:0, Li. Baumann - Görs 3:2, Raab - Meyer 3:1, Lu. Baumann - Hoyer 3:1.

TV Marienroth -
TSV Teuschnitz 0:6

Kreisliga-Meister Marienroth musste gegen das TSV-Trio, das zuletzt bei den Jungen mitwirkte, eine deutliche Niederlage einstecken. Die einzige Möglichkeit zum Ehrenpunkt hatte Lea Stadelmann. Doch trotz 2:0-Satzführung scheiterte sie noch an Judith Scherbel. Leonie Raab (TSV) blieb im Einzel und Doppel ohne Satzverlust.
Ergebnisse: Stadelmann/Sünkel - Raab/Scherbel 0:3, Stadelmann - Scherbel 2:3, Sünkel - Raab 0:3, Kirchner - Scherbel 0:3, Sünkel - Suffa 1:3, Stadelmann - Raab 0:3. hf