Die U15-Fußballer ermitteln beim TSV Oerlenbach den unterfränkischen Bezirkssieger des Baupokals. Das Finale findet am Sonntag, 10. Juni, statt. Der Bezirkssieger wird bei einem Final-Four-Turnier mit Halbfinals, Spiel um Platz drei und Endspiel ermittelt.
Im August 2017 ist der Bayerische Baupokal in seine Jubiläumssaison 2017/2018 gestartet. Das Jugendturnier gibt es seit mittlerweile 25 Jahren. Der Sieger qualifiziert sich für das Landesfinale im Bezirk Oberfranken, das den Abschluss der diesjährigen Pokalserie bildet.
Im Bezirksfinale dabei sind der Würzburger FV (Bayernliga), der FC Sand (Bezirksoberliga), der FC Schweinfurt 05 (Bayernliga) und der FC Würzburger Kickers (Bezirksoberliga). Die vier Teams qualifizierten sich auf unterschiedliche Weise für das Final-Four-Turnier. In der Zwischenrunde auf Bezirksebene starteten die vier Kreissieger (FC Sand, FC Würzburger Kickers, TSV Großbardorf und JFG Churf ranken) und die drei gesetzten Bayernligisten (Würzburger FV, SV Viktoria Aschaffenburg und FC Schweinfurt 05).
Während sich der FC Schweinfurt 05 über ein Freilos freute, mussten die übrigen drei Mannschaften den K.o.-Modus überstehen, um sich zu qualifizieren. Der Würzburger FV setzte sich im Duell der beiden Bayernligisten mit 6:5 n. E. gegen den SV Viktoria Aschaffenburg durch. Der FC Sand (Kreissieger Schweinfurt) bezwang den TSV Großbardorf (Kreissieger Rhön und unterfränkischer Titelverteidiger 2017) mit 3:2 und der FC Würzburger Kickers (Kreissieger Würzburg) ging als 2:1-Sieger aus dem Duell mit der JFG Churfranken (Kreissieger Aschaffenburg) hervor. red


Zeitplan Bezirksfinale

10 Uhr, Halbfinale 1:
Würzburger FV - FC Sand
11.10 Uhr, Halbfinale 2:
FC Schweinfurt - Würzburger Kickers
13.30 Uhr: Spiel um Platz 3
14.30 Uhr: Finale und Siegerehrung