Die Buckenhofer Handball-Frauen kehrten zum Auftakt der Bezirksliga mit Auswärtssieg, die Männer ließen die Punkte bei einem ambitionierten Mitkonkurrenten.

Männer, Bezirksliga

;

HG Amberg - SV Buckenhofen 33:27

Der mit 14 Spielern komplette Kader verschaffte sich durch Moritz Winter ein 0:2, das die Gastgeber jedoch schnell egalisierten. Ab dem 5:5 erspielten sich die Buckenhofener einen Vorsprung, der beim 8:12 nach 20 Minuten sogar vier Tore betrug. Ganz behauptete der SV diesen Abstand bis zur Halbzeit pause nicht 13:15).

Nach Wiederbeginn gelang es dem SVB nicht, den Vorsprung zu halten. Schon nach gut fünf Minuten hatten die Amberger gleichgezogen und setzten sich binnen weiterer fünf Minuten auf 21:17 ab. Die Vorentscheidung war beim 29:23 (50. Minute) gefallen.

SVB: Lengenfelder, Weber - J. Brütting (3), Deittert (3), Heinrich (1), Hübenthal, Kraus (2), Mehl, Sainz Derut (2), Schwarz (5), Sümmerer, K. Winter (5), M. Winter (2), Wirth (4)

Frauen, Bezirksliga

;

DJK SV Berg - SV Buckenhofen 19:28

Nicht weniger als fünf Nachwuchsspielerinnen hatte Trainer Klaus Heinrich zum Saisonauftakt mit nach Neumarkt genommen. Die Buckis zogen auf 1:7 davon. Der Abstand wuchs weiter, zur Pause hatten die SV-Damen schon mehr als doppelt so viele Tore erzielt wie die Gastgeberinnen (8:17).

Nach dem Wechsel bauten die Buckenhofenerinnen ihren Vorsprung aus, hatten ihn beim 11:22 auf den höchsten Abstand geschraubt. Fortan ließen die Damen es etwas ruhiger angehen, behielten jedoch zu jedem Moment die Kontrolle über das Ergebnis und das Geschehen.

SVB: Krieg - Brütting (10/3), Dittrich (11/1), Eckert, Graser, Heinrich (2), Henke (1), Krampert, Rüther (2), Sauerborn (1), Schroll (1), That, Uttenreuther, Wirth

Männer, Bezirksklasse

;

SC Uttenreuth - SV Buckenhofen II 26:33

Uttenreuth deckte offensiv und war fast nur auf die Querpässe orientiert. So gelangen dem SC mehrere Ballgewinne und mit Gegenstößen leichte Tore zum 3:0, ohne dass die Buckis einmal auf das Tor des Gegners geworfen hatten. Doch die Gäste stellten sich allmählich darauf ein und glich zum 10:10 erstmals aus (15.). Beim 13:11 für die Hausherren lief die Buckenhofener Offensive heiß und Torwart Florian Zündt parierte stark (14:16). Nach dem Seitenwechsel beantwortete der SVB ein Uttenreuther Tor stets mit zwei eigenen. In Überzahl kam der Gastgeber auf zwei Treffer heran, ehe die Buckis mit dem Sprung von 21:22 auf 22:30 die Entscheidung lieferten (57.). jgu SVB: Müller, Zündt - Albert (5), Bäthge (2), M. Brütting (3), Feichtinger (2), Gumbmann (8/3), Kaiser (1), Mickan, Noppenberger (7/3), Reickersdorfer (5)