Arbeitssicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter stehen für die Kulmbacher Brauerei an oberster Stelle. Deswegen veranstaltet das Unternehmen seit einigen Jahren den "Safety Day". Am Montag fand bereits der sechste Sicherheitstag statt. Mit lebendig gestalteten Übungsstationen wurden die Mitarbeiter aus den Bereichen Verwaltung und Technik in Sachen Sicherheit und Gesundheit sensibilisiert.

"Schon seit Jahren bewegen wir uns mit der Anzahl der Arbeitsunfälle deutlich unter dem Niveau der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel. Das führen wir unter anderem auf den ,Safety Day' zurück", sagt Florian Kirchner, Leiter Personal und Entwicklung der Kulmbacher Brauerei.

Im Bereich Technik konnten sich die Mitarbeiter an insgesamt acht verschiedenen Stationen informieren und schulen lassen: neben Erster Hilfe, Brandschutz und arbeitsplatzspezifischen Sicherheitsunterweisungen gab es dieses Jahr auch eine Schulung zum Thema Schnittschutz.

Auch in der Verwaltung durften sich die Mitarbeiter in Sachen Arbeitssicherheit und Gesundheit unterweisen lassen. Neben einer Schulung zum Datenschutz oder dem Umgang mit dem Feuerlöscher erhielten die Mitarbeiter auch Informationen zur richtigen Ernährung. Zu den Höhepunkten gehörte das Smoothie-Fahrrad, mit dem man sich aus frischem Obst einen Smoothie "erradeln" konnte. red