Die Radballer Markus Michel und Sebastian Rehmet vom Radsportverein Concordia Steinwiesen kamen am fünften Spieltag in der 2. Bundesliga Nord im sächsischen Niederlauterstein in ihren vier absolvierten Begegnungen nur zu einem Sieg.
Damit sind sie zwar vom vierten auf den sechsten Tabellenplatz zurückgefallen, doch sind sie damit immerhin bei noch einem ausstehenden Spieltag im gesicherten Mittelfeld angesiedelt. Dass die beiden Rodachtaler diesmal nicht das Glück auf ihrer Seite hatten, beweisen zwei hauchdünne Niederlagen mit 4:5 und 6:7.


2. Bundesliga Nord

RVC Steinwiesen -
Niederlauterstein 6:5
Steinwiesen gelang zwar mit der frühen Führung ein guter Einstand, doch die Freude währte nicht lange. Die Hausherren drehten nämlich den Spieß zum eigenen Vorsprung um. Die Concorden schafften aber mit einem Kraftakt die erneute Führung (4:3). Die Partie blieb spannend, wobei Michel und Rehmet den knappen Vorsprung über die Ziellinie brachten.
RVC Steinwiesen -
Sangerhausen 0:2
Gegen die ehemaligen Junioren-Europameister hatte Steinwiesen einen schweren Stand, so dass gute Tormöglichkeiten Mangelware blieben. Kurz vor der Pause erzielte das Team aus Sachsen-Anhalt das 1:0. In der zweiten Halbzeit zeichnete sich nahezu das gleiche Bild ab. In der Schlussphase versuchten die Frankenwälder mit einer verstärkten Offensive den Ausgleich zu erzwingen. Doch der zweite Gegentreffer nach einem Konter machte alle Bemühungen zunichte.

RVC Steinwiesen -
Mücheln 4:5
Das Treffen begann nicht vielversprechend, denn aufgrund einer aggressiven Spielweise der Mannschaft aus dem Saalekreis mussten frühzeitig drei Tore geschluckt werden.
Nach diesem 0:3-Rückstand bäumten sich Michel und Rehmet aber auf und verkürzten noch vor der Halbzeit auf 2:3. Allerdings verteidigte der an diesem Spieltag unbezwungen gebliebene VfH Mücheln den knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff.
RVC Steinwiesen -
Reideburger SV 6:7

Beide Kontrahenten lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, wobei die Führung mehrmals wechselte und sich keine Mannschaft einen entscheidenden Abstand verschaffen konnte. In der Schlussphase war Steinwiesen zwar mit einem Tor ins Hintertreffen geraten, aber zwei Chancen ließen zumindest auf das gerechte Unentschieden hoffen. Doch zweimal stand der Pfosten im Weg.


Letzter Spieltag in Mücheln

Der letzte Spieltag findet am bevorstehenden Samstag in Mücheln statt. Gegner des RVC Steinwiesen sind dann der PSV Magdeburg, der RCT Hannover und der RC Lostau. hf

Der aktuelle Tabellenstand
in der 2. Bundesliga Nord
1. Leipzig      85:50     36
2. Großkoschen    69:48 33
3. Sangerhausen    71:49 32
4. Mücheln    70:50 31
5. Magdeburg    49:56 30
6. Steinwiesen    71:69 29
7. Niederlauterstein  64:71 25
8. Lückersdorf    66:64 22
9. Reideburg    54:53 22
10. Hannover    46:63 20
11. Berlin    52:71 19
12. Lostau    35:88  8