Im Knax-Klub der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge ist immer viel los. In diesem Jahr brachte das prämierte L'UNA-Theater aus Beulich eine Fassung des beliebten Märchenklassikers "Rumpelstilzchen" auf die Bühne, die ideenreich und turbulent viele tolle Überraschungen bereithielt.

Aus der Grimm'schen Vorlage rund um einen magischen Namen und die Gier nach Gold ist eine sinnig gewitzte Komödie mit Masken und Musik entstanden. Milli, die Müllerstochter, spielt für ihr Leben gern Verstecken. Für ihre Freunde Fuchs und Hase ist sie gar eine meisterhafte Sucherin. Millis Versteckspieltalent erweist sich als äußerst nützlich, und über 300 kleine "Knaxianer" in der Halle "Am Tuchanger" in Zeil halfen tatkräftig beim Enträtseln eines schwierigen Namens. Es gab bei allem Ernst der Lage viel zu lachen, zum Beispiel wenn Jupp und Zille, die königlichen Hofhandwerker, Kulissen auf der Bühne schieben.

Leuchtende Kinderaugen und tobender Applaus nach dem Theaterstück waren der Lohn für eine äußerst gelungene Aufführung des "Rumpelstilzchens". Und der Nachmittag war zur Freude der "Knaxianer" noch nicht vorüber: nach der Aufführung gab es Leckereien und ein Überraschungsgeschenk der Sparkasse. red