Die Vorsitzende von Bambergs unabhängigen Bürgern (BuB), Daniela Reinfelder, hat an OB Andreas Starke (SPD) den Antrag gestellt, die Fläche "Jungkreut" in Gaustadt als Wohnbaufläche zu prüfen und ein Bebauungsplanverfahren gemeinsam mit den Besitzern und der Stadt einzuleiten. "Für Familien sollen ausreichend Flächen als Wohnbaulandmodell zur Verfügung gestellt werden", so Reinfelder. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Einfamilienwohnhäusern für Familien sehen die unabhängigen Bürger hier eine Chance, mitten in der Stadt, in der Nähe des entstehenden Megalithgebietes, bezahlbaren Wohnraum auch in Form von "freistehenden" Häusern zu schaffen. Die Fläche sei im Flächennutzungsplan bereits als Wohnbaufläche vorgesehn gewesen, jedoch wegen des vorhanden Tonabbaugebietes der ehemaligen Ziegelei umgewidmet worden. Diese Nutzung sei weggefallen. Daher sei eine Weiterentwicklung als Wohnbaufläche sinnvoll. red