Die Bayernliga-Frauen der Spvg Eicha mussten im Kampf um den Klassenerhalt einen Dämpfer hinnehmen. Gegen den direkten Konkurrenten SV Thenried mussten sich die Trächerinnen zu Hause mit 0:1 geschlagen geben.

Spvg Eicha -
SV Thenried 0:1 (0:0)
Eicha hatte die Partie von Beginn an im Griff. Bereits nach wenigen Minuten war es Julia Fellisch, die Caro Eberth von der Grundlinie aus bediente. Diese musste nur noch einschieben, doch der Treffer wurde den Gelb-Schwarzen aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte Eicha weitere hundertprozentige Chancen. Anna Illmer traf nur den Pfosten, der Nachschuss durch Spielführerin Lisa Sommer landete knapp über der Latte.
Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste besser in die Partie. Mit der ersten gefährlichen Möglichkeit der Oberpfälzerinnen stand es plötzlich 0:1, Franziska Hutter erzielte ihren neunten Saisontreffer. Die Partie war nun hart umkämpft, beide Teams hatten ihre Möglichkeiten. Aussichtsreiche Torchancen gab es auf Eichaer Seite durch Marcella Hoch, die nach einem Eckball aus zehn Metern an der Gästekeeperin scheiterte und Julia Fellisch, deren Freistoß knapp über das Tor ging. Aber wie so häufig in dieser Saison fehlte den Gelb-Schwarzen das nötige Glück, um schlussendlich etwas Zählbares mitzunehmen.
So steckt man nach dieser erneuten Niederlage noch tiefer im Tabellenkeller fest, mittlerweile hat Eicha acht Punkte Rückstand auf Nichtsabstiegsrang 9. Am Samstag um 16.30 Uhr steht der Spvg mit dem oberfränkischen Derby beim 1. FFC Hof (2. Platz) die nächste schwere Aufgabe bevor. fe