Die Beamershow von Richard Schmitt am Donnerstag, 1. März, präsentiert Eindrücke von Sardinien. Der Vortrag findet im Saal des Struwwelpeter Kronach statt und beginnt um 19.30 Uhr, Eintritt fünf Euro.
Auf den ersten Blick begeistern den Sardinienreisenden die traumhaften feinsandigen Buchten, an denen postkartentauglich türkis bis dunkelblau und durchaus karibiktauglich das Mittelmeer strandet. Man wird Lügen gestraft, wenn man behauptet, die Farben des Meeres sind in den Prospekten und Reisebüchern manipuliert und übertrieben dargestellt.
Nein, die Farben sind echt und man kann erst mal nicht anders als dastehen und staunen. Ein Inselparadies, das auch hält, was es verspricht.
Dann ist da aber der zweite Blick. Dieser erschließt sich einem erst, wenn man sich von der Küste entfernt, eines der pitoresken Bergdörfer der Barbagia besucht oder im Inneren des Supramontegebirges riesige Höhlensysteme entdeckt, die einem dem Atem stocken lassen. Bei dieser Beamershow, die unter anderem mit original sardischer Musik vertont ist, wird man beide Blickwinkel erfahren, erleben und lieben lernen, heißt es in einer Pressemitteilung. red