Die 43. Kreismeisterschaften und 32. Kreisseniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen haben im Hallenbad in Küps stattgefunden. Die Besten qualifizierten sich für die oberfränkischen Meisterschaften der DLRG, die am 6. April in Hof stattfinden.

Vorstand Stefan Büttner vom DLRG-Ortsverband Küps hieß am Vormittag die rund 80 Teilnehmer der Einzelwettkämpfe willkommen. Aus dem Landkreis Kronach traten Schwimmer des Kreisverbands Kronach, des Stützpunkts Teuschnitz und des Ortsverbands Küps an.

Am Vormittag fanden die Einzelwettkämpfe statt. Die jüngsten Teilnehmer gingen in der Altersklasse 8 an den Start.

Ergebnisse Einzelwettkämpfe

AK 8m: 1. Raphael Erhard (Küps), 2. Luis Hofmann (Teuschnitz), 3. Maximilian Meusel (Küps). AK 9/10w: 1. Joseline Stingl (Teuschnitz), 2. Theresa Mesch (Küps), 3. Melissa Punzelt (Teuschnitz). AK 9/10m: 1. Hannes Hofmann (Teuschnitz), 2. Fabian Kretz (Küps), 3. Levi Hering (Teuschnitz). AK 11/12w: 1. Zeysan Obaz, 2. Lena Hönig, 3. Samira Stingl (alle Teuschnitz). AK 11/12m: 1. Kilian Wegner (Kronach), 2. Lukas Büttner 3. Jakob Schopf (beide Küps). AK 13/14w: 1. Helen Schopf, 2. Josephine Wrobel (beide Küps), 3. Mona Greser (Teuschnitz). AK 13/14m: 1. Linus Wegner (Kronach), 2. Ben Kaufmann, 3. Florian Büttner (beide Küps). AK 15/16w: 1. Anna Ament (Küps), 2. Sofia Förtsch (Teuschnitz), 3. Annika Schneider (Kronach). AK 15/16m: 1. Bastian Martin (Kronach), 2. Konstantin Mesch (Küps), 3. Yannik Jakob (Teuschnitz). AK 17/18w: 1. Lea Kotschenreuther (Küps), 2. Sophia Fischer (Kronach), 3. Luisa Jakob (Teuschnitz)

AK 17/18m: 1. Benedikt Böhm, 2. Christian Graf, 3. Jakob Grüdl (alle Teuschnitz). AK Offen m: 1. Adrian Büttner, 2. Christopher Thomas (beide Teuschnitz), 3. Maximilian Sommerer (Küps). AK 25w: 1. Eva Büchner (Küps). AK 35w: 1. Gabriele Grüdl, 2. Silvia Jakob, 3. Karin Dressel (alle Teuschnitz). AK 35m: 1. Michael Bär (Kronach). AK 50w: 1. Beate Agten (Teuschnitz). AK 50m: 1. Rainer Tautz (Teuschnitz). AK 60w: 1. Barbara Neubauer (Teuschnitz). AK 60m: 1. Richard Bär (Kronach).

Am Nachmittag traten in den Staffelwettbewerben die teilnehmenden Mannschaften je nach Altersklasse in vier unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander an.

Ergebnisse Staffelwettkämpfe

AK 12w: 1. Teuschnitz I (Lena Hönig, Cheyenne Hering, Zeysan Obaz, Samira, Joseline Stingl), 2. Teuschnitz III (Nüvide und Nurefsan Yalcin, Melissa Punzelt, Michelle Schmidt, Lina Bischoff), 3. Badenixen Kronach (Naemi Löffler, Lina Küfner, Emilia Mielke, Marie Gehring). AK 12m: 1. Küps IV (Theresa Mesch, Lukas Büttner, Jakob Schopf, Raphael Erhard, Fabian Kretz), 2. Wasserratten Kronach (Leon Kühr, Kilian Wegner, Johan Horn, Paul Jakobi), 3. Teuschnitz II (Nevio Bayer, Karl Eidloth, Hannes Hofmann, Jannis Föhrweiser). AK 13/14m: 1. Küps III (Josephine Wrobel, Florian Büttner, Moritz Michel, Sebastian Marx, Joshua Nöldner), 2. Seelöwen Kronach (Jakob Daum, Linda Kopp, Philip Petuchov, Angelina Zeller). AK 15/16w: 1. Teuschnitz IV (Laura Hummel, Sofia Förtsch, Mona Greser, Laetitia Punzelt, Anna Seyrich), 2. Freaky Five Kronach (Marianne Reimann, Vanessa Karabuto, Lara Marie Hofmann, Annika Schneider). AK 15/16m: 1. Küps II (Anna Ament, Helen Schopf, Ben Kaufmann, Konstantin Mesch), 2. Beach Bulls Kronach (Felix Kopp, Bastian Martin, Yannik Jakob, Linus Wegner). AK 17/18m: 1. Teuschnitz V (Christian Graf, Jakob Grüdl, Maximilian Daum, Benedikt Böhm). AK Offen weiblich: 1. Küps I (Doris und Simone Schuster, Maria Frech, Lea Kotschenreuther, Eva Büchner), 2. Fast & Furious Kronach (Jona Renk, Sophia Fischer, Sarah Hofmann, Luisa Jakob). AK Offen männlich: 1. Teuschnitz VI (Adrian Büttner, Rebecca Büttner, Bastian Schneider, Christopher Thomas). AK Senioren weiblich: 1. Rasante Tanten Teuschnitz (Barbara Neubauer, Karin Dressel, Gabriele Grüdl, Silvia Jakob, Beate Agten), 2. Temposchnecken Kronach (Sandra Engerisser, Sibylle Neidhardt, Melanie Löhlein, Verena Esser). AK Senioren männlich: 1. Fanta 4 Kronach (Michael Bär, Christian Esser, Henning Hubbert, Sven Kratochvill, Sebastian Kretz), 2. Orcas Teuschnitz (Rainer Tautz, Oliver Martin, Richard Bär, Jochen Schülein). red