Die Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Haßberge haben ihr Zeltlager in Sulzbach bei Hofheim abgeschlossen. Den ökumenischen Gottesdienst hielten Pater Alois Gassner und der evangelische Gemeindereferent Helmut Leykauf, der den Feuerwehrleuten bestens als Ehrenkreisbrandrat bekannt ist.
Die beiden Geistlichen sprachen allen Feuerwehrangehörigen ihren Respekt aus. In ihrem Gebet schlossen sie alle Ehrenamtlichen ein, die sich für die Allgemeinheit einsetzen und nicht selten dabei ihre eigene Gesundheit riskieren.
Weiterhin wurden an dem Abschlussabend zahlreiche Ehrungen ausgesprochen. Die Sieger beim Geländelauf erhielten ebenso eine Auszeichnung wie insgesamt 83 Jugendliche, die die "Jugendflamme", ein Leistungsabzeichen der Jugendfeuerwehr in drei Stufen, absolvierten. Und auch den Helfern, die sich immer für einen reibungslosen Ablauf des Zeltlagers einsetzen, wurde ein Dank ausgesprochen. Besonders geehrt wurden der Kreisjugendwart Johannes Krines sowie Uwe Hegenbart und Horst Burger von der Lagerleitung, die schon 20 Jahre beim Zeltlager dabei sind. Erika Schaaf aus Krum, übrigens seinerzeit die erste Feuerwehrkommandantin im Landkreis Haßberge überhaupt, leitete zehn Jahre die Küche und versorgte mit ihrem Team immer perfekt die ganze Mannschaft im Zeltlager. Die vier Geehrten erhielten als kleine Anerkennung jeweils einen Stehtisch mit dem Logo der Jugendfeuerwehr im Landkreis Haßberge. cl