Hausen — Schon frühzeitig entstand der Wunsch der Vereinsverantwortlichen, anlässlich der 125-Jahr-Feier ein umfassendes Nachschlagewerk zusammenzustellen. Wolfgang Krug, Mitorganisator der Festschrift, und seine Helfer begannen bereits vor 20 Jahren damit, alte Bild- und Datenquellen nach historischen Dokumenten und Fotos aus der Gründerzeit des Burschenvereins zu durchforsten, und fanden in Heimatpfleger Gerhard Batz einen "grandiosen Unterstützer unseres Vorhabens", wie Krug dankbar erklärt: "Bei der Festschrift handelt es sich nicht um eine Festschrift im herkömmlichen Sinne, sondern um ein ausgesuchtes Buch zum Thema Heimatkunde, unter anderem mit Themen wie Burschenschaften und ihre Wirtshäuser. Unser Heimatpfleger Gerhard Batz, der mit uns immer rege im Austausch stand, steuerte ein äußerst interessantes Kapitel bei." Aber auch bei vielen Einwohnern aus Hausen und der Umgebung wurden die Festschrift-Macher fündig, die zudem jederzeit mit ihrem Wissensschatz zur Verfügung standen, sagt Krug. "Es werden auch einige bisher unveröffentlichte Dokumente aus der örtlichen Geschichte vorgestellt."


Festprogramm am Wochenende

Wer so viele Jahre Tradition und Brauchtum pflegte, darf ruhig selbst ein wenig feiern. Schon die Ankündigung des Festprogrammes auf dem Flyer lautet "Vo Herrndooch bis Mudderdooch"
Krug verkündet stolz: "Vom Christi Himmelfahrt bis zum Sonntag wird in Hausen gefeiert, deshalb möchten wir unserem Ort im Festzelt bei der Mehrzweckhalle mal wieder so richtig einheizen. Am Donnerstag beginnen wir ab 18 Uhr mit einem Heimat- und Bilderabend und die ,Aischtaler Knutschbären' machen ihre Gaudi." Am Freitag ab 19 Uhr sorgt die Band "Chicolores" für Stimmung im Zelt, der Samstag soll Action geladener werden: Denn ab 14 Uhr startet die Kerwasburschen-Olympiade. Burschenschaften aus der Umgebung treten zu unterhaltsamen Wettkämpfen an.
Abends wird ab 18 Uhr mit der Band "Die Gerchli" gefeiert und getanzt. "Der Sonntag startet um 9 Uhr mit einem Festgottesdienst im Zelt, anschließend begleitet die Kapelle "Heroldsbacher Volksmusik" durch den Frühschoppen.
Ab 13.30 Uhr ist der Festumzug mit vielen eingeladenen Vereinen geplant, die Blaskapelle Poxdorf übernimmt danach, und ab 17 Uhr findet noch der Tanz der Vereine im Zelt statt.