Unter Missachtung des Rechtsüberholverbots hat der Fahrer eines Kleinkraftrades am Montag um 16.30 Uhr einen Mazda am Coburger Kürengrund überholt. Nach dem Überholmanöver scherte der Rollerfahrer unmittelbar vor dem überholten Fahrzeug wieder ein, so dass der Autofahrer kräftig abbremsen musste, um einen Zusammenstoß mit dem Moped zu verhindern. Der Mazda-Fahrer stellte den Mopedfahrer zur Rede. Dieser beleidigte den Autofahrer daraufhin aufs Übelste mit unterschiedlichsten Kraftausdrücken. Danach machte er sich in unbekannte Richtung davon. Da das Kennzeichen des Mopedfahrers bekannt war, war es ein Leichtes, den Mann zu ermitteln. Die Coburger Polizei ermittelt nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Nötigung und Beleidigung. Zeugen, die am Montag um 16.30 Uhr das gefährliche Überholmanöver beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 09561/645209 bei der Coburger Polizeiinspektion zu melden. pol