"Kleingeld, das den eigenen Geldbeutel sprengt, kann einem sinnvolleren Zweck zugeführt werden!" So lautet seit 2011 das Motto des Sozialen Arbeitskreises an der Wallburg-Realschule Eltmann kurz vor den Osterferien, und so war es auch in diesem Jahr. Schüler, Lehrer, Sekretärinnen - alle ließen sich nicht zweimal bitten und stülpten ihren Geldbeutel um, so dass letztlich 355,95 Euro zusammenkamen. Mit dieser Summe konnten zum einen 65 Kinder und Jugendliche jetzt mit Fairtrade-Osterpräsenten überrascht werden, und zum anderen leistete die Schule damit eine kleine Finanzspritze für Baby-Pflegeartikel, Buntstifte, Saft und H-Milch für die Eltmanner Tafel. Freudestrahlend nahm die Leiterin des Sozialladens, Marianne Schmittlutz, aus den Händen der Mitglieder des Sozialen Arbeitskreises der Realschule diese "Osterüberraschung" entgegen. Die Schülermitverwaltung, vertreten durch zwei Schülersprecher, übergab eine weitere Spende von 300 Euro. Das Geld war durch den Verkauf von Kuchenspenden bei schulischen Veranstaltungen erwirtschaftet worden. Damit soll ein betrieblicher Verbandskasten angeschafft werden. gg