Mönchröden — Der TSV Mönch-röden gewann das Lokalderby gegen die Spvg Eicha zum Auftakt der Punktspiele im Jahr 2015 verdient mit 2:1. Die defensiv eingestellten Gäste erzielten den Anschlusstreffer erst kurz vor Schluss und blieben in der Offensive weitgehend blass.
Auf dem mit großem Aufwand präparierten Hauptplatz im Wildpark in Mönchröden begannen beide Teams nach der langen Winterpause recht verhalten. Die Mönche versuchten, die Gäste spielerisch auszuhebeln. Bereits nach wenigen Minuten lag der Ball im Netz von Eicha, doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits. Auch die nächste Torraumszene nach etwa 30 Minuten gehörte den Hausherren. Torwart Andre Pertsch konnte einen Schuss von Baran Helvacioglu nicht festhalten, und Christian Schneider setzte den Nachschuss an die Latte.

In den letzten 15 Minuten der ersten Hälfte erspielte sich der TSV Mönchröden noch mehrere gute Möglichkeiten.
Zunächst köpfte Baran Helvacioglu eine Freistoßflanke knapp über das Tor, dann schossen Patrick Wicht, Benjamin Wanka und nochmals Baran Helvacioglu entweder am Tor vorbei oder scheiterten am TW der "Trächer". So ging es mit einem für die Gäste etwas schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeitpause.
Nach der Pause kamen die Gäste zunächst besser ins Spiel und und hatten zwei Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Die klarste Chance zur Führung vergab Patrick Schuberth, der frei stehend vor dem Torhüter der "Mönche" Rene Schulz den Ball am langen Eck vorbei schlenzte. Die Drangphase der Spvg Eicha endete mit der Einwechslung von Shahin Yesilyurt der drei Minuten nach seiner Einwechslung in der 65.

Minute mit der schönsten Kombination im gesamten Lokalderby über Baran Helvacioglu und Christian Schneider das viel umjubelte 1:0 für seine Farben erzielte. Mit der 1:0-Führung übernahmen die "Mönche" auch wieder das Spielgeschehen. Zunächst verfehlte Fabio Cannone das Tor der Gäste mit einem Freistoß noch knapp. Doch wenig später steckte derselbe Spieler den Ball mit großer Übersicht auf Philipp Walter durch, der wenig Mühe hatte, in der 77. Minute auf 2:0 zu erhöhen. Die Gäste warfen nun alles nach vorne und erzielten auch in der 85. Minute noch den Anschlusstreffer durch Rampel. Zu spät. Die letzten Angriffe der Spvg Eicha verpufften jedoch erfolglos, und es blieb bei einem nicht unverdienten Heimsieg der "Mönche" im ersten Lokalderby 2015. fo

TSV Mönchröden gegen
Spvg Eicha 2:1 ( 0:0 )

TSV Mönchröden: Schulz - Butzke (47. Hüttner), Wanka, K. Greiner, Weinreich, Schneider, Walter (80. Hübner), R. Greiner (62 Yesilyurt), Cannone, Helvacioglu, Wicht.
Spvg Eicha: Pertsch - Humpert (60. Rampel), Franz (76. Borchert), Bohlein, Griebel (76. Dürr), Engelhardt, Schwesinger, Schuberth, Rottmann, Lempa, Gemeinder.
SR: Folrian Dutz. - Zuschauer: 200. - Tore: 1:0 Sahin Yesilyurt (65.); 2:0 Philipp Walter (77.); 2:1 Lukas Rampel (85.). - Gelbe Karten: Canonne, Schneider, Helvacioglu, Hüttner, Wanka / Schuberth, Griebel, Bohlein.