Am Montagnachmittag kam es auf der Bundesstraße bei Heubach zu einem Verkehrsunfall. Wie die Eberner Polizei meldet, wollte eine 67-jährige Fahrradfahrerin die B279 vom Radweg aus in Richtung Heubacher Friedhof überqueren, also rund 100 Meter südlich der Ampel am Heubacher Kreuz. Hierbei übersah die Frau einen aus Richtung Rentweinsdorf kommenden Personenwagen. Glücklicherweise hatte der Autofahrer die Gefahrensituation so rechtzeitig erkannt, dass er seinen Wagen noch erheblich abbremsen konnte. Dennoch wurde die Frau noch von dem Auto erfasst. Dadurch erlitt die Fahrradfahrerin eine Verletzung am Bein. Sie wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Der 63-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Der gesamte Sachschaden beträgt ersten Schätzungen der Beamten zufolge 2500 Euro.