In der Klosterstraße in Forchheim haben am Dienstagabend Beamte der Polizeiinspektion Forchheim einen 35-jährigen Radfahrer kontrolliert, der nach Erblicken der Streife vom Fahrrad abstieg und es weiterschob. Grund für sein Absteigen dürfte wohl der anschließend festgestellte Wert von 2,14 Promille gewesen sein. Der Mann wurde zur Blutentnahme ins Klinikum Forchheim gebracht. Im weiteren Verlauf des Abends wurde er erneut, diesmal im Stadtpark, angetroffen: Hier wollte er mit seinem Fahrrad flüchten, als er die Beamten sah. Er wies sodann einen Wert von 3,2 Promille auf und wurde erneut zur Blutentnahme gebracht. Sein Fahrrad wurde sichergestellt.