Der Protest gegen die Änderungen des Polizeiaufgabengesetzes in Bayern findet am heutigen Samstag auch in Bamberg seine Fortsetzung. Ein Bündnis aus Linksjugend Solid, SDS, Bali, Die Linke, VVN, BAGLS, Attac, Antifa, Jusos, Attacitos, Solidarity 4 all, GAL Bamberg, Amnesty International und "Mut" will heute am Bahnhof gegen die geplante Änderung des Gesetzes demonstrieren.
Die Aufstellung der Demonstranten erfolgt um 14 Uhr auf der Freifläche Luitpoldstraße/Ecke Ludwigstraße vor der Deutschen Post. Im Anschluss an die Auftaktkundgebung ist gegen 14.30 Uhr der Abmarsch geplant. Die Versammlung verläuft über folgende Straßen: Luitpoldstraße - Luitpoldbrücke - Willy-Lessing-Straße - Schönleinsplatz - Lange Straße - Grüner Markt/Gabelmann (Zwischenkundgebung) - Lange Straße - Am Kranen - Kapuzinerstraße - Markusstraße - Markusbrücke - Untere Sandstraße - Obere Sandstraße - Dominikanerstraße - Untere Brücke - Obstmarkt - Querung Lange Straße - Grüner Markt/Gabelmann (Abschlusskundgebung gegen 17 Uhr). Es kann deswegen auch immer wieder zu Behinderungen und Verspätungen im öffentlichen Personennahverkehr kommen, teilt die Stadt mit.
Die Initiatoren der Demo kritisieren in ihrer Ankündigung, dass die Gesetzesänderung die Grundrechte der Bürger verletzte und tief in ihr privates Leben eingreife. red