Seit Anfang Juli betreibt die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) Bereitschaftspraxen an den Kliniken in Kulmbach und Pegnitz. Ergänzt werden diese durch die schon länger bestehende Bereitschaftspraxis in Bayreuth, die sich nach Abschluss der notwendigen Umbau- und Renovierungsarbeiten nun ab heute wieder in den gewohnten Räumen in der Spinnereistraße 5 b befindet. Die Bereitschaftspraxen der KVB sind die zentralen Anlaufstellen für Patienten, die außerhalb der üblichen Sprechstundenzeiten eine medizinische Akutversorgung benötigen. Zusätzlich gibt es neben den drei Bereitschaftspraxen in dieser Region einen von der KVB organisierten Fahrdienst, der Hausbesuche bei Patienten durchführt, wenn diese die Bereitschaftspraxen aus medizinischen Gründen nicht selbst aufsuchen können. Die Öffnungszeiten der Praxen sowie eine Anfahrtsbeschreibung sind stets aktuell auf der Internetseite www.bereitschaftsdienst-bayern.de zu finden. Telefonisch ist der Bereitschaftsdienst kostenlos und vorwahlfrei unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 116117 erreichbar. red