Das Basketballturnier anlässlich des 30-jährigen Bestehens seiner Abteilung hat der Gastgeber Post-SV Bamberg selbst gewonnen. Im Finale bezwang der Jubilar in der Stauffenberghalle den TSV Bindlach mit 43:35. Zuvor hatte sich der Post-SV in seiner Vorrundengruppe überraschend Platz 1 gesichert vor dem Bezirksoberliga-Konkurrenten TSV Staffelstein, dem Bayernligisten Weiden und dem Bezirksligisten TTL Bamberg III.
Ebenso unerwartet setzten sich die Bindlacher in ihrer Gruppe gegen die Regionalliga-Reserve aus Breitengüßbach, den unterfränkischen Gästen aus Großwallstadt und dem TSV Ebermannstadt durch. Im Halbfinale traf der Gastgeber auf das junge Team aus Breitengüßbach. Mit einem Blitzstart ging der Post-SV mit 11:0 in Führung, zog verdient mit einem 49:42-Erfolg ins Finale ein. Auch der TSV Staffelstein konnte die nur zu siebt angereisten Bindlacher nicht aufhalten. 16 Punkte markierte der Bindlacher Neuzugang Max Grethe beim 50:40-Sieg, der am Brett von den Staffelsteinern nicht zu stoppen war.
Im Finale bekamen die Zuschauer anfangs ein ausgeglichenes Spiel zu sehen (8:8, 5. Min.). Ein 9:2-Lauf bescherte dem Post-SV die 19:14-Führung zur Halbzeit. Angetrieben von Chris Lother und Kapitän Nils Pelikan zog der Jubilar bis auf 35:25 davon. Bis auf fünf Punkte (31:36, 17. Min.) kam Bindlach nochmals heran, aber der Post-SV ließ nichts mehr anbrennen und gewann mit 43:35. Das war der erste Sieg beim eigenen Turnier. Auf den weiteren Plätzen folgten der TSV Breitengüßbach, TSV Staffelstein, BG Elsenfeld/Großwallstadt, Hamm Weiden, TTL Bamberg III und der TSV Ebermannstadt.
Tags darauf folgte das Turnier der Jugend in den Altersklassen U18, U16 und U14. Bei der U18 kam es zum erwarteten Zweikampf zwischen TTL Bamberg und dem TSV Breitengüßbach. Im spannenden direkten Vergleich siegte der TTL mit 40:38 und sicherte sich Platz 1. Auf die weiteren Plätze kamen die Baskets Neumarkt, der Post-SV Bamberg und TSV Ebermannstadt. In der Altersklasse U16 dominierte der TSV Breitengüßbach. Ihm folgte der RSC Oberhaid, die DJK Eggolsheim, der TTL und der Post-SV Bamberg. Bei den Jüngsten sicherte sich die SpVgg Rattelsdorf den Pokal vor dem VfB Forchheim. Platz 3 belegte der Post-SV vor der neu formierten U14-Mädchenmannschaft des Post-SV. red