Vor den Augen der Polizei passierte am Gründonnerstag gegen 21.50 Uhr ein Unfall in Zeil. Die Ursache war schnell gefunden, wie aus einem Bericht der Haßfurter Polizei hervorgeht.
Eine Streife hatte einen Mitsubishi zu einer Verkehrskontrolle stoppen wollen. Noch während des Anhaltevorgangs kollidierte der Pkw unter den Augen der Beamten mit einem am Straßenrand geparkten Renault. Der Grund für diesen Zusammenstoß erklärte sich schnell: Der 40-jährige Pkw-Führer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.


Fahrer muss Blutprobe abgeben

Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. An den beiden Autos entstand Sachschaden von rund 3000 Euro. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren und der Entzug seiner Fahrerlaubnis. Verletzt wurde bei der Kollision in Zeil niemand. red