Die Hammelburger Polizei hat am Dienstag zwei mutmaßliche Ladendiebe festgenommen. Im Fahrzeug der Tatverdächtigen entdeckten die Beamten zahlreiches Diebesgut, das offenbar aus verschiedenen Drogeriemärkten stammt. Die beiden Beschuldigten befinden sich inzwischen in Untersuchungshaft. Wie die Polizei am Donnerstag berichtet, sollen die 33 und 39 Jahre alten Männer am Dienstagabend versucht haben, aus einem Schuhgeschäft in Hammelburg Kinderschuhe zu entwenden. Beim Verlassen der Filiale schlug die Alarmanlage an. Ein Zeuge hielt einen Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Dem zweiten mutmaßlichen Täter gelang zunächst die Flucht, er konnte jedoch einige Zeit später im Rahmen der Fahndung festgenommen werden.

Der Pkw des Duos konnte auf einem Parkplatz in Hammelburg ausfindig gemacht werden. Darin befand sich umfangreiches Diebesgut im Gesamtwert von einigen tausend Euro. Darunter befanden sich zwei PlayStation-Spiele, die aus einem Drogeriemarkt aus Hammelburg entwendet worden waren. Die weiteren Tatorte sind noch unbekannt und Gegenstand der Ermittlungen. Die Nacht zum Mittwoch verbrachten die aus Osteuropa stammenden Männer in Hafträumen der Polizei, bevor sie der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Schweinfurt vorgeführt wurden. Diese erließ Haftbefehle. pol