In der Königsdisziplin "Weibliche Garden" ist der Coburger Mohr zum wiederholten Mal mit allen drei Altersklassen für die deutsche Meisterschaft am kommenden Wochenende in Braunschweig qualifiziert. Das geht aus einer Pressemitteilung des Gardesportvereins hervor.

Großartige Stimmung herrschte am vergangenen Wochenende bei den süddeutschen Meisterschaften in Hof. An beiden Tagen war die Freiheitshalle in Hof restlos ausverkauft. Allein am Sonntag waren es 3000 Besucher. Die Junioren vom Coburger Mohr mussten mit Startnummer 11 von insgesamt 18 Garden auf die Bühne. Der Tanz wurde spritzig und mit viel Freude getanzt, aber leider ging der Aufmarsch komplett daneben, so dass der erhoffte Treppchen-Platz nicht erreicht wurde. Aber das Ziel Qualifikation war mit Platz 6 erreicht.

Als Vierte am Start

Große Anspannung herrschte am Sonntag bei den "Weiblichen Garden". Mit der frühen Startnummer 4 von insgesamt 20 Garden ging es für die Königsgarde auf die Bühne. Leider hatten die 18 Mädchen einen schlechten Tag erwischt und zeigten nicht ihre gewohnt gute Präsenz und tänzerischen Fähigkeiten. Die Trainerinnen Dominique und Ramona Scholz waren enttäuscht. Denn die Mädchen konnten nicht an das gute Ergebnis der fränkischen Meisterschaften anschließen. Am Ende hieß es Platz 6, und die Qualifikation wurde damit erreicht. Das Ziel, bei der süddeutschen Meisterschaft dabei zu sein, hatte die Schautanzgruppe mit dem Thema "Im Einklang mit der Natur" erreicht, und die Trainerinnen waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Jetzt heißt es "Auf nach Braunschweig" mit allen drei Garden, dem Jugend-Schautanz und Jugend-Tanzmariechen Aenne Rebhan. red