Die Radball-Saison hat das erstmals am Punktspielbetrieb teilgenommene U13-Team des RVC Steinwiesen, Hanna Schmittdorsch und Max Smettane, abgeschlossen. Beide erreichten im Siebener-Mannschaftsfeld der oberfränkischen U13/U15-Bezirksliga den sechsten Tabellenplatz. Hätte ein Spieltag krankheitsbedingt nicht absagt werden müssen, wäre eventuell Platz fünf möglich gewesen. Zum Saisonabschluss in Burgkunstadt verbuchten sie in den sechs ausgetragenen Partien vier Punkte (je ein Sieg und Unentschieden).


Spiel gedreht

Zum Auftakt gegen den Dritten Soli Eisenbühl ging der Favorit zwar in Führung, doch drehten die Steinwiesener noch vor der Halbzeit den Spieß um (2:1). Nach dem Wiederanpfiff ließen die RVC-Nachwuchsakteure nichts mehr anbrennen und schafften sogar noch das 3:1.
Gegen den Spitzenreiter Burgkunstadt lag man bereits mit 0:3 hinten. Nach dem Seitenwechsel lief es zwar etwas besser, doch das Spiel endete 0:4.
Ausgeglichen verlief die Partie gegen Burgkunstadt II. Nach einem unnötigen Rückstand erreichte der RVC aber noch vor der Pause den 1:1-Ausgleich. In Hälfte 2 war das Tor der "Schuhstädter" wie vernagelt. Kurz vor Schluss nutzten sie einen Konter zum 2:1-Siegtreffer.
Gegen den Tabellenletzten Bischberg geriet Steinwiesen anschließend zur Halbzeit mit 0:1 ins Hintertreffen. In der zweiten Hälfte schafften sie zwar den verdienten 1:1-Ausgleich, doch zum Sieg reichte es nicht mehr.
In der vorletzten Partie gegen den ATS Kulmbach blieben die beiden Concorden mit 0:2 auf der Strecke. Das letzte Saisonspiel gegen den Tabellen-Zweiten Soli Gaustadt konnte offen gestaltet werden, so dass bei Halbzeit nur ein knapper 1:2-Rückstand zu Buche stand. In der zweiten Halbzeit stemmte sich Steinwiesen gegen die drohende Niederlage. Doch ergab erneut ein Konter die Entscheidung zum 1:3. hf

Radball - U13 Bezirksliga
1. Burgkunstadt II  56:10 105
2. Soli Gaustadt 79:40 77
3. ATS Kulmbach 87:45 59
4. Soli Eisenbühl 46:70 54
5. Burgkunstadt II 45:89 31
6. RVC Steinwiesen 33:107 21
7. Soli Bischberg 30:125 18