Bad Kissingen — Im Rahmen der 4. Änderung des Bebauungsplanes "Sondergebiet Kurgebiet" wird der Umgriff des Bebauungsplanes geändert. Außerdem soll eine Erweiterung der Ausnahmetatbestände vorgenommen werden, sodass die Nutzung zum Dauerwohnen unter gewissen Voraussetzungen zulässig wird. Darüber hinaus wird für Gebäude mit bestandsgeschützem Wohnen ausnahmsweise eine Erneuerung zugelassen. Die Änderungen mit Begründung, Umweltbericht und Stellungnahmen liegen zu den üblichen Dienststunden vom 17. August bis 25. September öffentlich im Stadtbauamt, Maxstraße 23, aus. Informationen zur Planung können auch im Internet www.badkissingen.de/stadt eingesehen werden.
Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift im Stadtbauamt abgegeben werden. Diese werden gemäß § 1 Absatz 6 BauGB in die Abwägung aller relevanten Interessen einbezogen und soweit möglich in der weiteren Planung berücksichtigt. red