Die Tauschaktion im Coburger Stadtteil Seidmannsdorf war am Freitag eine wahre Fundgrube für Hobbygärtner. Punkt 14 Uhr gab es den Startschuss für die gut 50 Hobbygärtner aus der Stadt und dem Landkreis Coburg.
Auf dem Bauernhof der Familie Mönch hatte alles begonnen und seit drei Jahren wird die Aktion auf dem Gelände der Kirchengemeinde Seidmannsdorf fortgesetzt. Gut 50 Hobbygärtner geben sich zweimal im Jahr ein Stelldichein, um Stauden, Zimmerpflanzen, Zwiebeln und die verschiedensten Pflanzen zu tauschen.
Der Zeitpunkt im zeitigen Frühjahr sei bestens gewählt, um sich für die neue Saison mit Pflanzen und Stauden einzudecken, sagt Brigitte Schlundt. "Es ist der heißeste Tauschtag seit Jahren", so der Kommentar der Organisatorin zu den sommerlichen Temperaturen.
Hier braucht man flinke Finger, um das zu bekommen, was man sich ausgesucht hat, weiß Inge Ultsch aus Kaltenbrunn. Seit vielen Jahren komme sie zweimal im Jahr nach Seidmannsdorf und es mache hier einfach super Spaß zu geben und zu nehmen, kommentierte sie die Aktion. "Vor zwei Uhr nur gucken", so streng seien die Regeln, erzählte Johanna Stöcklein. Sie hatte sich gut eine viertel Stunde schon prächtig gewachsene Tomatenpflanzen ausgesucht und wartete geduldig auf den Startschuss.
Simone Rodner hat einen grünen Daumen und Gräser, Paprika und einen pinkfarbenen Schneehut zum Tauschen mitgebracht. "Ich habe einen tollen Flox und einen Topf mit einer Lilienpflanze im Auge", verriet sie. Was sonst noch übrig ist, werde sie später sehen.
Immer am dritten Freitag im April findet diese Aktion statt. Eine Vielfalt von Pflanzen jeglicher Art werde an diesen beiden Tagen im Jahr angeboten, sagte Brigitte Schlundt vom Kirchenvorstand. Was die Leute zu viel haben, bringen sie einfach mit und können sich dafür neue Pflanzen für ihren Garten aussuchen. Bei Kaffee und Kuchen gab es nach dem Tauschen noch jede Menge Möglichkeiten zum Fachsimpeln und dem Austauschen von Tipps von Gärtner zu Gärtner. Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde hatten reichlich Kuchen gebacken. Der Erlös kommt der Gemeinde zugute. Der nächste Tauschtag findet am 12. Oktober statt. des