Wer einen Beruf mit Zukunft sucht, ist in der Altenpflege richtig: Die Gesellschaft wird immer älter, der Bedarf an kompetenten Mitarbeitenden in der Betreuung und Pflege größer. Und dass Altenpflege keineswegs eintönig ist, erleben die Schüler der Berufsfachschule für Altenpflege der Diakonie Bamberg-Forchheim täglich.

Der Umgang mit Menschen steht im Mittelpunkt. Die Schüler begleiten und unterstützen alte Menschen in ihrem Alltag, arbeiten familiär im Team und übernehmen Verantwortung in der Pflege. Dabei bietet die Berufsfachschule der Diakonie Ausbildungen zur Fachkraft in der Altenpflege, Pflegefachhelfer und gerontopsychiatrischen Fachkraft an, aber auch Weiterbildungen zur verantwortlichen Pflegefachkraft und zum Praxisanleiter.

Außerdem bringt das neue Schuljahr eine große Veränderung: Die Diakonie-Berufsfachschule fusioniert im Januar mit der Caritas-Berufsfachschule St. Marien zur Caritas-Diakonie Schulträger gGmbH. Gemeinsam und ökumenisch entwickeln dann Diakonie und Caritas die Ausbildung in der Pflege weiter.

Bei einem Infoabend am Donnerstag, 29. November, um 18 Uhr können Interessierte die Diakonie-Schule in der Hainstraße 59 in Bamberg kennen lernen. Weitere Information gibt es im Internet unter www.pflegeschule-mal-anders.de. red