Das Pfingstfest ist ein Hochfest, an dem das von Jesus Christus angekündigte Kommen des Heiligen Geistes gefeiert wird. Im Wallfahrtsort Marienweiher wird dieses Fest ganz besonders gefeiert. Von Freitag bis Montag pilgern mehrere Dutzend Wallfahrtsgruppen nach Marienweiher, um dort in der prunkvollen Marienbasilika das Pfingstfest zu feiern.

Die ersten Wallfahrtsgruppen treffen am Freitagnachmittag ein, um 19 Uhr findet der Wallfahrtsgottesdienst statt. Am Samstag, 8. Juni, werden um 8 Uhr und 9 Uhr Wallfahrtsgottesdienste gefeiert.

Große Lichterprozession

Das Hauptwallfahrtsamt mit Erzbischof Ludwig Schick wird am Samstag um 19.30 Uhr in der Wallfahrtsbasilika zelebriert. Im Anschluss daran findet die große Lichterprozession mit allen Wallfahrtsgruppen durch den Marienort statt.

Von Samstag bis Montag bietet der Pfingst- und Wallfahrermarkt Gelegenheit, über den Markt zu schlendern. Angeboten werden unter anderem Kerzen, Rosenkränze, Süßwaren, Lederwaren aber auch verschiedene Fischspezialitäten. Der Klosterladen neben der Marienbasilika bietet ein interessantes und breit gefächertes Angebot, von Karten, Kerzen bis hin zu Büchern und schönen Souvenirs an. red