"Der Männergesangverein ,Concordia' Altershausen/Sechsthal ohne seinen Dirigenten Pfarrer Hans Schreiber - das geht doch nicht!" Dies war die erste Reaktion eines Dirigentenkollegen, als er von Schreibers Rücktritt erfuhr. Dass dieser Rücktritt ohne viel Aufsehen und offizielle Ehrungen erfolgte, lag ganz allein an Pfarrer Hans Schreiber selbst: "Wenn ihr viel macht, dann komme ich nicht!", war seine Reaktion auf eine diesbezügliche Absicht seitens des Vorstandes des Altershäuser Chores.


Der letzte Auftritt

So wurde der letzte Auftritt des Männerchores Altershausen/ Sechsthal unter Leitung von Pfarrer Schreiber anlässlich des vom Chor veranstalteten "Frühlingssingens", mit dem auch die mit viel Eigenleistung neu gestaltete Haßberghalle der Dorfgemeinschaft offiziell vorgestellt wurde, zunächst zu einer ganz gewöhnlichen Veranstaltung. Der Männerchor brachte sein vielseitiges Repertoire zu Gehör, der Posaunenchor Altershausen/ Sechsthal lockerte mit Zwischenstücken den Ablauf des Abends auf, Michael Schneider ließ für die Zweckgemeinschaft noch einmal den Ablauf und Aufwand der Renovierungsarbeiten an der Haßberghalle Revue passieren und Bürgermeister Claus Bittenbrünn stellte in seinem Grußwort das gelungene Werk als gemeinsames Ergebnis einer funktionierenden Dorfgemeinschaft heraus.
Zum Ende der Veranstaltung war es Detlef Brands vorbehalten, den teilweise ahnungslosen Zuhörern mitzuteilen, dass Pfarrer Hans Schreiber an diesem Abend zum letzten Mal den Altershäuser Männergesangverein dirigiert hatte.
Eigentlich wollte Pfarrer Schreiber den Chor vor 21 Jahren, nach dem Tod des damaligen Leiters Richard Seybold, nur so lange übernehmen, bis ein neuer Dirigent gefunden wäre. Daraus wurden nun 21 Jahre, in denen Hans Schreiber den Chor zu einem der größten und mit vielen jungen Sängern bestückten Männerchor in der Region machte, der allseits viel Freunde gefunden hat und sich durch eine hohe Qualität auszeichnet.


Mit 80 Jahren ist nun Schluss

80 Jahre alt wird Pfarrer Schreiber in diesem Jahr. Für ihn, der sich zum Abschluss des nun doch etwas wehmütig gewordenen Abends bei allen Weggefährten und Sängern bedankte, ein Grund aufzuhören: "Alles hat seine Zeit", waren seine Worte zum Abschied an seine Sänger und Zuhörer, die ihm mit lang anhaltendem Beifall für seinen langjährigen Einsatz für den Männergesangverein Altershausen/Sechsthal dankten.


Zusammenhalt gewünscht

"Concordia" steht im Namen des Männergesangsvereins Altershausen/Sechsthal. "Concordia" bedeutet Eintracht. Eintracht sowie Zusammenhalt und eine feste Gemeinschaft wünschte der scheidende Dirigent seinen Sängern zum Abschluss.
So ganz ohne Geschenk ließen die Altershäuser und Sechsthaler Sänger ihren Chorleiter dann aber doch nicht gehen: Der Gutschein für den Besuch eines Musicals nach eigener Wahl kann nur eine kleine Belohnung für die große Leistung von Hans Schreiber sein. sn