Am Ostermontag trafen sich Gläubige der Pfarreiengemeinschaft Knetzgau zum Emmausgang. Dabei feierten sie im Gehen einen Gottesdienst. Bei den Gebeten, Liedrufen und Impulsen für das eigene Leben fühlten sich auch die Kinder angesprochen.
Entlang des Tagesevangeliums betrachteten die Teilnehmer mit Gemeindereferentin Ilse Waldenmeier, Simone Schmalz und Bettina Streile (beide vom Kinderkirchen-Team) die Erzählung der Jünger, die unterwegs nach Emmaus waren. Dort erkannten sie den auferstandenen Christus beim Brotbrechen.
Gedanken zur Osterkerze und der Segen beendeten den Gottesdienst in der Knetzgauer Pfarrkirche. Ein Großteil der Mitfeiernden freute sich anschließend auf ein gemeinschaftliches Frühstück im Knetzgauer Pfarrsaal. red