Die Arbeitslosenquote im Landkreis Erlangen-Höchstadt bewegt sich auf konstant niedrigem Niveau. Sie beträgt laut einer Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Fürth aktuell 1,9 Prozent, liegt damit um 0,1 Prozentpunkte niedriger als einen Monat zuvor und exakt auf dem Wert des Vorjahresmonats.
Derzeit sind im Landkreis Erlangen-Höchstadt 1433 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 75 Personen weniger als im Vormonat und 40 weniger als vor einem Jahr. Die Personalnachfrage hat im Mai angezogen. So haben die lokalen Arbeitgeber 203 offene Stellen gemeldet. Das sind 44 Angebote oder 27,7 Prozent mehr als vor einem Monat und vier oder 2,0 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres.
Seit Jahresbeginn wurden 1028 Stellen gemeldet. Das sind vier Ausschreibungen oder 0,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst aktuell 965 Vakanzen. Das sind eine Ausschreibung oder 0,1 Prozent weniger als im Vormonat, aber 105 oder 12,2 Prozent mehr als im letztjährigen Mai.
Im Erlanger Stadtgebiet waren im Mai 2348 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 21 Personen oder 0,9 Prozent weniger als im Vormonat und 27 oder 1,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 3,7 Prozent und liegt damit im Vergleich zum Vor- und Vorjahresmonat um 0,2 Prozentpunkte niedriger. red