Zwei Mal musste die Polizei bei einer Geburtstagsfeier im Vereinsheim in Diebach einschreiten. Zunächst gab es gegen 1.30 Uhr Beschwerden wegen Ruhestörung. Während sich die Beamten mit dem Gastgeber unterhielten, kam ein stark alkoholisierter Gast hinzu und beschimpfte, beleidigte und bedrohte die Beamten massiv.

Der 32-jährige versuchte zudem immer wieder auf die Beamten loszugehen, wurde jedoch zunächst von seinen Begleitern zurückgehalten. Als die Polizisten dem 32-Jährigen die Folgen seiner Beschimpfungen eröffneten, riss er sich los, um wieder auf die Beamten loszugehen. Die konnten den Angriff abwehren, brachten den 32-Jährigen zu Boden und fesselten ihn. Der Mann verweigerte sowohl die Herausgabe seiner Personalien, als einen Alkoholtest. Nachdem die Identität anderweitig festgestellt werden konnte und erwieder beruhigt hatte, konnte er gehen. Auf den 32-Jährigen kommen aber diverse Anzeigen zu.

Gegen 3. 30 kam es zu einem weiteren Polizeieinsatz, nachdem unter anderem der Gastgeber angegriffen worden war. Um entspannt mit seinen Freunden feiern zu können, hatte der 40-Jährige einen Sicherheitsdienst engagiert, der die ungeladenen Gäste am Eingang ablehnte. Einem 42jährigen mit 1,2 Promille wurde nur zur Abholung eines Gastes Einlass gewährt. Da er die Feier jedoch nicht wieder verlassen wollte, wurde er vom Sicherheitsdienst hinausbegleitet. Da eskalierte die Situation und der 42jährige schlug den Gastgeber. Als dieser schon am Boden lag, schlug und trat der Vater des Angreifers, ein 65jähriger, ebenfalls auf ihn ein. Der Gastgeber erlitt leichte Verletzungen im Gesicht. Auch ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verletzt. Vater und Sohn werden jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. pol