Am Montag, 4. März, müssen entlang der Hans-Maier-Straße, etwa auf Höhe der Herzo Werke, insgesamt sechs Pappeln gefällt werden. Das teilt die städtische Umweltbeauftragte Monika Preinl mit.

Die Großbäume leiden durch einen Befall mit Pilzen an Wurzelstockfäule, wird berichtet. Die Pappeln gelten als nicht mehr standsicher und drohen bei einem der nächsten Stürme umzufallen. Eine Fällung ist laut Preinl deshalb unumgänglich. Ersatzpflanzungen werden durchgeführt, zum Teil vor Ort und zum Teil im Stadtgebiet. Der Rad- und Fußweg muss während des gesamten Tages gesperrt werden. red