Ziemlich daneben hat sich am Samstag um die Mittagszeit ein 30-jähriger Paketzusteller benommen. Wie die Polizei Bad Kissingen berichtet, ist er außerhalb der zulässigen Lieferzeiten in die Fußgängerzone gefahren und wurde deshalb von Mitarbeitern der Sicherheitswacht auf sein mögliches Fehlverhalten angesprochen. Sie fragten ihn, ob er eine Ausnahmegenehmigung zum Befahren des gesperrten Bereiches habe.
Daraufhin habe der Mann sehr ungehalten reagiert und die Sicherheitswacht auf das Übelste beleidigt. Schließlich habe er auch noch gedroht, sie mit seinem Transporter umzufahren. Demonstrativ sei er direkt auf sie zugefahren, so dass es sogar schon zum Körperkontakt zwischen Fahrzeug und Sicherheitswacht kam.
Die Leute der Sicherheitswacht riefen daraufhin die Polizei zur Hilfe, die den Sachverhalt vor Ort klärte. Den uneinsichtigen Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren, heißt es im Polizeibericht. pol