Anwohner der Kulmbacher Straße in Burgkunstadt teilten der Polizei am Samstag gegen 2.30 Uhr einen piepsenden Rauchmelder in einer Wohnung mit.

Feuerwehrleute und eine Polizeistreife klingelten und klopften an der Wohnungstür. Da niemand öffnete, wurde durch die Feuerwehr die Wohnungstür geöffnet. Im Schlafzimmer des Erdgeschosses wurden der lärmende Rauchmelder wie auch die 91-jährige Bewohnerin entdeckt. Diese wurde geweckt und der Rauchmelder abgestellt. Sie hatte aufgrund ihrer Hörschwäche den Rauchmelder nicht gehört und war erstaunt, als Polizei und Feuerwehr in ihrem Schlafzimmer standen.

Durch die Feuerwehr wurde ein neues Türschloss eingesetzt. Der Schlüssel wurde der Frau übergeben. pol