Das sommerliche Grillfest des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Weisendorf nutzten Vorsitzender Frank Münch und der Vorsitzende des Kreisverbandes für Gartenbau und Landschaftspflege, Otto Tröppner, um langjährige Mitglieder zu ehren. Normalerweise werden beim OGV mit nahezu 600 Mitgliedern die Urkunden und Nadeln immer bei der Jahresversammlung im Januar übergeben, die Anzahl der Jubilare hätte allerdings heuer bei der Hauptversammlung nicht den Rahmen, aber das Vereinsheim gesprengt.
Denn vor 25 Jahren sorgte der damals neu gewählte Vorsitzende Günter Sperber für eine wahre Aufbruchstimmung und einen erheblichen Mitgliederzuwachs.
Für die Kinder wurde das Grillfest unter das Motto "Wissen macht schlau - Streuobst" gestellt und von den Jugendleitungen vermittelt. Viel Lob für die Aktivitäten des OGV und insbesondere für die Jugendarbeit gab es vom Kreisvorsitzenden, der den Weisendorfer Verein als einen der aktivsten Gartenbauvereine im Landkreis bezeichnete. "Mir geht jedes Mal das Herz auf, wenn ich nach Weisendorf auf das wunderbare Gelände mit dem schmucken Vereinsheim komme", lobte der Kreisvorsitzende. Die langjährigen Mitglieder bekamen von ihm eine Urkunde samt Treue-nadel. sae