Wer sich mit Knieproblemen an das Regiomed Klinikum Lichtenfels wendet, den erwartet nicht nur ein umfassendes Behandlungsspektrum, sondern auch eine herausragende Behandlungsqualität. Dies bestätigte nun die Deutsche Kniegesellschaft (DKG) mit der Anerkennung der Lichtenfelser Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie als Offizielles Kniezentrum für die Bereiche Endoprothetik, Sportorthopädie, Osteotomie und Traumatologie. Die Fachabteilung unter der Leitung von Chefarzt Dr. Jörg Harrer ist damit momentan die einzige Klinik in der Metropolregion Nürnberg, die die strengen Vorgaben der Fachgesellschaft erfüllt. Zudem erhielt sie die Anerkennung als Hospitationszentrum der DKG. red