Bereits zum sechstenmal nahm der Kindergarten der Marktgemeinde Eggolsheim an dem Projekt "Ökokids-Kindertageseinrichtung Nachhaltigkeit" des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) teil. Das Projekt wird mit Unterstützung des Umweltministeriums und des Sozialministeriums durchgeführt.
Eine Jury - bestehend aus Mitgliedern des Sozialministeriums, des Umweltministeriums und des LBV - urteilte über die eingereichten Projekte und zeichnete diese in einer Abstufung von ein bis drei Raben aus. Insgesamt 32 Kindertagesstätten aus dem nordbayerischen Raum wurden für ihre Teilnahme am Projekt mit einer Urkunde geehrt und erhielten stellvertretend für einen Apfelbaum als Geschenk für die Teilnahme einen Apfel aus Porzellan.
Der Kindergarten der Marktgemeinde Eggolsheim bekam die Höchstnote von drei Raben für das breit gefächerte Projekt zum Thema Strom und Energie.
Das Projekt startete mit einem Besuch in der Umweltstation Lias-Grube in Unterstürmig, wo die Kindergartengruppe an einem umweltpädagogischen Angebot zum Thema Energie und Klimawandel teilnahm. Die Kinder waren so angetan vom Thema, dass sie Ideen und Gedanken in die Kita trugen und dort das Thema vertieften und den Strom(verbrauch) beziehungsweise Energie hinterfragten. So suchten die Kinder dann im gesamten Kindergarten nach Stromquellen und kennzeichneten diese mit Aufklebern oder experimentierten zum Thema Spannung beziehungsweise Entstehung von Gasen.
Auch die Eltern wurden miteinbezogen, indem die Kinder ein Stromtagebuch mit nach Hause nahmen, damit sie zusammen mit ihren Eltern dem eigenen Stromverbrauch auf den Grund gehen und in einem "Stromtagebuch" dokumentieren konnten.
Höhepunkt des Projektes war der Besuch einer Biogasanlage, wo erklärt wurde, wie mit Hilfe von "pupsenden Bakterien" das für die Stromgewinnung nötige Gas erzeugt wird. So entstand auch der Titel des Projektes "Vom Pups zum Strom - Energiegewinnung und Verbrauch unserer Zeit".
Bei der Auszeichnung im Nürnberger "Südpunkt" erhielten die Kindergartenleiterin Sandra Rehm und Erzieherin Astrid Lukaschek stellvertretend für alle Beteiligten (Kinder, Team und Eltern) aus den Händen der Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Kerstin Schreyer (CSU), und dem Vorsitzenden des LBV, Norbert Schäfer, die Auszeichnung überreicht. Auch Ministerpräsident Markus Söder (CSU) dankte in einer Videobotschaft den Teilnehmern für ihr Engagement in Sachen Umweltpädagogik und Nachhaltigkeit. red