Während die erste Mannschaft vom SC Sylvia Ebersdorf in der Kreisliga seit Wochen dominiert, musste die Reserve am Sonntag in der Kreisklasse 1 eine empfindliche 0:6-Heimpleite gegen den TSV Oberlauter einstecken. Obwohl die Gastgeber auf einige Akteure nicht zurückgreifen konnten, hätte mit diesem Resultat wohl niemand gerechnet, zumal die Gäste mit zwei Niederlagen in Folge nach Ebersdorf kamen. Nach der 2:0-Pausenführung der Gäste machte die Gelb-Rote Karte des Sylvianers Marcel Kerl in der 47. Minute alle Hoffnungen auf ein Comeback zunichte - stattdessen zelebrierte die Elf von Uwe Sollmann den Erfolg mit vier weiteren Treffern. Drei Partien sind am Wochenende witterungsbedingt ausgefallen, darunter das Spiel des Tabellenführers Türkgücü Neustadt gegen den TSV Sonnefeld II.


Kreisklasse 3

Auch in der Kreisklasse 3 mussten zwei Spiele (Gleußen gegen Hut-Coburg und Ketschendorf II gegen Eicha) abgesagt werden, die restlichen sechs Partien hatten es allerdings in sich - sage und schreibe 40 Tore sind dabei gefallen.
Mit Spannung wurde vor allem das Spitzenspiel und Nachbarduell zwischen der Spvg Wüstenahorn und dem TSV Scheuerfeld erwartet. Der Schlager vor 150 Zuschauern war vom Kampf und vielen Fouls (acht Gelbe Karten) geprägt, aber auch die Tore kamen nicht zu kurz. Nach dem zwischenzeitlichen 1:0 von Wüstenahorn übernahmen die Gäste zweimal die Führung. In der Schlussphase schlugen allerdings die Spvg-Goalgetter Roberto Weiß (10. Saisontor) und Sascha Steiner (9) zu und sorgten für den umjubelten 4:3-Prestigeerfolg. Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich der SV Hafenpreppach im Kellerduell gegen DJK/FC Seßlach durch. Spitzenreiter bleibt weiterhin der TSV Scherneck (punktgleich mit Wüstenahorn), der beim 4:0 bei der SG Eyrichshof/Ebern keinerlei Probleme hatte. ct