Die 0,5-Promille-Grenze überschritten hatte ein Pkw-Fahrer, den eine Streife der Polizei Neustadt am Sonntag um 11.19 Uhr in der Fischbacher Straße einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzog. Der 29 Jahre alte Fahrzeugführer roch deutlich nach Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,68 Promille. Der Fahrer musste sein Fahrzeug an Ort und Stelle stehen lassen. Seine Disziplinlosigkeit kommt ihn nun teuer zu stehen: Eine Geldbuße von mindestens 500 Euro, mindestens ein Monat Fahrverbot sowie ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg sind die Folgen seines Fehlverhaltens.