Auf dem Friedhof am Martin-Luther-Platz sollen 253 Urnenkammern neu angelegt werden. Die Optik der Erweiterungsfläche unterscheidet sich in der jetzt rechteckigen Verlegeform. Eingefasst werden die Grabstellen mit Granitpflaster. Die Firma Rödl Tiefbau aus Nürnberg wurde mit der Erweiterung beauftragt, ihr Angebot über 55 000 Euro lag im Bereich der Kostenschätzung. sae