Eine kuriose Tabellenstruktur ist gerade in der Bezirksoberliga zu finden, denn während gleich vier Mannschaften punktgleich an der Spitze stehen, kämpfen die anderen sechs Mannschaften mit vier Punkten Abstand nach vorne bereits alle gegen den Abstieg.

Eine starke Leistung vollbrachte dabei der SK Weidhausen um den oberfränkischen Vizemeister Ralf-Michael Großhans, der durch den Sieg gegen den bisherigen Spitzenreiter Hof mit diesem nach Mannschaftspunkten gleichzog. Auch der bisherige Tabellenzweite musste Federn lassen, denn in Helmbrechts gelang der Reserve des TSV Bindlach lediglich ein 4:4-Unentschieden.

Dennoch sind die Bindlacher aufgrund eines knappen Sieges des SC Waldsassen gegen den SC Michelau mit 26,5 Brettpunkten bei 8:2 Mannschaftspunkten gemeinsam mit diesen auf dem ersten Platz.

Michelau steht gemeinsam mit Sonneberg auf den Abstiegsplätzen. Aufsteiger Sonneberg tut sich in dieser Saison schwer, konnte gegen den SV Neustadt nur zu siebt antreten, und so gelang nur ein 4:4, das aber auch für Neustadt unbefriedigend war. Auch Nordhalben konnte den Vorjahreserfolg gegen Kirchenlaibach nicht wiederholen und benötigt nach der 3:5-Niederlage in den nächsten Runden unbedingt einen Sieg, um dem Abstiegskampf zu entkommen. hn FC Nordhalben - TSV Kirchenlaibach 3:5

Ergebnisse: H. Wunder - Singer remis, S. Wunder - Oschetzki remis, Müller - Reichel remis, Burgemeister - Bartonicek 0:1, Scherbel - Koch remis, Schultes - Bodenschatz 1:0, Stumpf - Doleschal 0:1, Zimmermann - Lederer 0:1.