Am zweiten Wettkampftag der Luftgewehr-Oberfrankenliga verbuchte das Ludwigsstädter Luftgewehrteam wiederum einen Sieg. Doch auch eine Niederlage musste verkraftet werden.

Das Glück war den Ludwigsstädtern im ersten Wettkampf des Tages gegen die AT Neudrossenfeld nicht hold. Lina-Marie Harnisch unterlag mit 382:384 Ringen Mike Hofmann. Ebenfalls zwei Ringe fehlten Linda Koch auf Christopher Weigel (375:377). Noch knapper war es zwischen Florian Martin und Stefanie Pleithner. 381:382 endete das Duell zuungunsten des Ludwigsstädters. Somit konnten auch die von Christoph Methfessel (389) und Annika Welsch (385) erkämpften Einzelpunkte nichts bewirken. Mit 2:3 ging der Wettkampf verloren.

Doch die Niederlage spornte die Ludwigsstädter scheinbar an. Denn mit den Gegnern im Nachmittagswettkampf aus Hof machten die Ludwigsstädter kurzen Prozess. Allen voran Lina-Marie Harnisch (394:389 Ringe) und Annika Welsch (391:386 Ringe) zeigten ihre Klasse. Auch Christoph Methfessel setzte sich mit 385:380 Ringen klar durch. Den vierten Mannschaftspunkt sicherte Florian Martin, der diesmal um einen Ring die Nase vorn hatte (381:380). Der Punktverlust von Linda Koch (374:379) konnte den Sieg letztlich nicht mehr gefährden.

Nach vier von 14 Wettkämpfen rangieren die Ludwigsstädter nun mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 4:4 Mannschaftspunkten auf dem 5. Tabellenplatz. Der nächste Wettkampftag wird am Sonntag, 18. November, in Coburg ausgetragen. Als Gegner warten die Mannschaften aus Geroldsgrün und Blumenrod. zie