Die Herren des TV Ebern haben nach dem Sieg gegen den HC 03 Bamberg wieder eine Niederlage in der Handball-Bezirksoberliga kassiert. Einen Sieg feierten dagegen die TV-Damen in der Bezirksliga.

Herren, Bezirksoberliga

TV Gefrees - TV Ebern 32:22 Aufgrund weiterer Ausfälle standen nur fünf Stammakteure im Kader. Trainer Kammer war auf die Hilfe von Nachwuchskräften sowie aus der zweiten Mannschaft angewiesen. In den Anfangsminuten entwickelte sich ein offenes Spiel. Ein Bruch im Eberner Spiel war nach fünf Minuten zu vernehmen, als man zwei Siebenmeter liegen ließ und Gefrees sich auf 6:3 absetzte. Mit Sicherheit vom Punkt und guten Aktionen aus dem gebundenen Spiel war der TV Ebern zur Halbzeitpause auf zwei Tore dran (12:14). Es schlichen sich jedoch Fehler ins Spiel ein. Einfache Ballverluste und eine sinkende Chancenverwertung luden Gefrees zu schnellem Gegenstoßspiel ein. Die Gastgeber zogen davon. Und Ebern nutzte die klaren Verhältnisse, um der jungen Garde zu Spielpraxis zu verhelfen, was die Truppe um Til Batzner lobenswert umsetzte. Am Ende stand ein klarer 32:22-Sieg für Gefrees, welcher in der Höhe nicht den gesamten Verlauf adäquat widerspiegelt. TV Ebern: Joseph Weiß (6), Raphael Hippeli (5), Leo Ruppert (5), Sebastian Görtler (3), Til Batzner (2), Johannes Geuß (1)

Bezirksklasse Männer

TV Weidhausen II - TV Ebern II 35:14

Die Reserve musste auf Leistungsträger verzichten und fuhr als klarer Außenseiter nach Weidhausen. Nach einer schwachen Anfangsphase (7:2) stimmten sich die Gäste in der Abwehr besser ab, was zu weniger Gegentoren führte, offensiv mangelte es jedoch weiter an Durchschlagskraft. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollten die Eberner im Angriff zu viel und machten viele Fehler (21:6). In der Schlussphase setzte Ebern II einige offensive Akzente. Vor allem die Torhüterleistung von Jung ist zu erwähnen, der eine höhere Niederlage verhinderte. TV Ebern: Jünger (4), Geuß (4), Steffan (2), Senff (2), Jacklin (1), Giebfried (1), Hohnhausen, Kaspar, Menzel, Jung

Bezirksliga, Damen

TV Weitramsdorf II - TV Ebern 16:23

Die TV-Damen starteten gut in die Begegnung über erweiterte Gegenstöße (8:4). Durch vergebene Chancen und einige Zwei-Minuten-Strafen kam es zu einem kompletten Bruch im Spiel. Weitramsdorf nutzte dies aus und führte zur Halbzeit (12:10). Nach der Halbzeit stabilisierte sich Ebern und glich aus (16:16). In der restlichen Spielzeit ließ Ebern kein Tor mehr zu und gewann mit 23:16. Tore für Ebern: J. Geuß (8/1), Zillig-Netzer (4/3), U. Geuß (3), Deboy (3/1), Barth (2), Reubel-Lange (2), Rieß (1)

A-Junioren, Bezirksliga

TV Helmbrechts - TV Ebern 37:32

Ebern reisten ohne sechs Stammspieler an, dennoch soll das nicht als Ausrede für die bittere Niederlage gelten. Der Spielverlauf ist schnell erzählt: Helmbrechts ging in Führung und hielt den knappen Vorsprung über die ganze Partie. Generell fehlte in der Defensive der letzte Wille, zudem hatte Torwart Schad nicht seinen besten Tag erwischt. Offensiv kann man den Wildschweinstädtern kaum einen Vorwurf machen. Bis zum 33:32 fünf Minuten vor Ende war die Partie offen. di TV Ebern: Schad - Weis (8), Ruppert (8), Batzner (7/1), Lutter (4), Geuß (2), Bögendörfer (2), Zillig (1)