Ein prachtvoller, lichtdurchfluteter und gleichzeitig der Umgebung angepasster Neubau ragt seit einiger Zeit aus einem Hang in Bad Brückenaus Innenstadt. Mit drei Baukörpern bietet das Gebäude nicht nur von außen einen architektonischen Augenschmaus - das angewandte Inklusions-Konzept stellt auch im Inneren etwas Neuartiges dar. Im Seniorenzentrum Waldenfels finden Bewohner und Interessierte neben Pflegeheim und Servicewohnen auch ein Wohnheim für Menschen mit Behinderung, eine Sozialstation und eine Tagespflegeeinrichtung.


Ein aufregender Umzug

Die meisten Servicewohnen Einheiten sind belegt und die 60 Bewohner des Pflegeheims Haus Waldenfels sind bereits in ihr neues Zuhause umgezogen. "Ein aufregender Umzug war das, bei dem wir uns alle Mühe gegeben haben und den Bewohnern einen guten Start zu bereiten" berichtet Kerstin Stumpff-Griebel.

Die in Ostheim vor der Rhön aufgewachsene 36-Jährige ist bereits seit vielen Jahren für die Carl-von-Heß´sche Stiftung tätig. Sie begann als Altenpflegefachkraft im Münnerstädter Juliusspital, belegte an der Katholischen Akademie in Regensburg zuerst eine berufsbegleitende Weiterbildung zur Pflegedienstleitung und anschließend zur Einrichtungsleitung.
In diesen Jahren sammelte sie diverse Erfahrungen in Führungspositionen. "Als ich vom neuen Seniorenzentrum Waldenfels und dem geplanten Inklusionsprojekt hörte war ich sofort begeistert", so Stumpff-Griebel. Als sie dann zum ersten Mal im fertigen Neubau stand kam es besonnen aber prompt aus ihr heraus: "Da muss Liebe und eine Wohlfühlatmosphäre rein." Altenpflege sei für sie "kein Beruf, es ist meine Berufung." Sie berichtet von den unterschiedlichen Menschen, den ebenso differenzierten Krankheitsbildern und den sich daraus ergebenden Bedürfnissen.

"Meinem Team und mir ist es wichtig die vorhandenen Ressourcen jedes einzelnen Bewohners zu erkennen und zu fördern. Wir möchten aktiv auf die Lebensqualität der Menschen einwirken und ihnen einen schönen Lebensabend bereiten." Wenn sie über die Altenpflege, ihre Aufgaben als Heimleitung und die Bewohner redet sprudelt es aus der sonst zurückhaltend wirkenden Frau. Es scheint als würde sie für die Altenpflege eine Lanze brechen, junge Menschen für den erfüllenden Beruf begeistern und ihr angeeignetes Wissen weitergeben wollen. Im neuen Seniorenzentrum Waldenfels sieht sie neben der Attraktivität durch Lage, Ausstattung und Architektur, der professionellen Pflege und der hauseigenen Küche im Inklusionsgedanken großes Potenzial: "Spannend finde ich das mögliche Miteinander zwischen der vollstationären Pflege, dem Servicewohnen und der Schwerbehindertenarbeit.

Dieses Haus soll ein offenes Haus sein mit Veranstaltungen für das Gemeinwesen. Ein weiteres Anliegen ist es mir die Generationsarbeit auszuweiten."
Kontakt: Seniorenzentrum Waldenfels Ernst-Putz-Straße 4a-c, 97769 Bad Brückenau, www.seniorenzentrum-waldenfels.de; Kerstin Stumpff-Griebel, Heimleitung, Tel.: 09741/9106-100, E-Mail: heimleitung@seniorenzentrum-waldenfels.de; Servicewohnen: Karin Karouch, Leitung Servicewohnen, Tel.: 0151 21570141, E-Mail: servicewohnen@seniorenzentrum-waldenfels.de.
Sina Bretscher