Forchheim — Die vierte Auflage des Gründerleitfadens bündelt Informationen und Kontaktmöglichkeiten für Existenzgründer im Wirtschaftsraum Bamberg-Forchheim.
Gerade der Start in die Selbständigkeit ist für Jungunternehmer eine große Herausfor-derung. Existenzgründer stehen häufig vor vielen Fragen, die nur durch eine kompetente Beratung geklärt werden können. Um den Jungunternehmern im Wirtschaftsraum Bamberg-Forchheim den Weg in die Selbständigkeit zu erleichtern, haben die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Bamberg sowie Forchheim unter der Federführung des Regionalmanagements der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim (WiR) den bewährten "Leitfaden zum Start in die Selbständigkeit" aktualisiert und neu herausgegeben.
"Informationsdefizite sind die zweithäufigste Ursache für fehlgeschlagene Existenzgründungen. Mit dem Leitfaden unterstützt das Regionalmanagement Gründerinnen und Gründer auf ihrem Weg in die Selbständigkeit.

Kundige Ansprechpartner

Interessierte finden in der Broschüre wichtige Anlaufstellen sowie fachkundige Ansprechpartner in der Region und erhalten Informationen zu wesentlichen Themen der Unternehmensgründung", erklärt Viktor Naumann, Geschäftsführer bei der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim. Das 20 Seiten umfassende Werk ermöglicht damit einen zeitsparenden Überblick und einen direkten Kontakt zu vielen Beratungsstellen.
Der Gründerleitfaden ist kostenfrei erhältlich bei den Landratsämtern und Stadtverwaltungen von Bamberg und Forchheim sowie bei der IGZ Bamberg GmbH. Ebenfalls kann er auf der Webseite der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim www.wir-bafo.de heruntergeladen werden. red