Zum letzten Mal begrüßte Katrin Gröning als Vorsitzende des St. Martinsvereins die Mitglieder zur Jahresversammlung. 23 Mitglieder waren dazu gekommen, insgesamt zählt der Verein aktuell 153 Mitglieder. Aus privaten Gründen legte die Vorsitzende in der Versammlung ihr Amt nieder. Darüber hatte sie ihr Team, den Vorstand und den Elternbeirat bereits informiert.
"Ich war sehr gerne Vorsitzende - mit all den Schwierigkeiten, die wir gemeinsam erlebt haben! Manches haben wir unfreiwillig mehr schlecht als recht bewältigen können (Stichwort Umbau), anderes wiederum ist uns gut gelungen (Vereinsjubiläum, Kochprojekt etc.)", erklärte sie und bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit.


Alle Plätze sind belegt

Sie erinnerte in ihrem Rückblick an den Wechsel der Kindergartenleitung. In den Kindergärten der Großgemeinde sind die Beiträge nicht erhöht worden, aktuell sind alle Plätze belegt. Erneut mussten sogar Anträge auf Betreuung abgelehnt werden. Für September 2018 betrifft dies die Kleinkindgruppe. Hier wurde nach Rücksprache mit dem Team entschieden, zunächst nur Kinder ab zwei Jahren aufzunehmen und - wie bereits angekündigt - bei allen Kindern keine Höherbuchungen zum 1. Februar 2019 mehr zugelassen.
Nachdem es zu keinem weiteren Fortschritt beim Thema Innenausbau mit den Verantwortlichen kam, beschloss die Vorstandschaft, das Thema bis auf Weiteres ruhen zu lassen. Zusammen mit dem im September neu gewählten Elternbeirat soll nun stattdessen der Ausbau der
Außenanlagen dieses Jahr in Angriff genommen werden, erklärte die Vorsitzende weiter.
Nach der Entlastung der Vorstandschaft stand die Nachwahl an. Neue 1. Vorsitzende ist Margit Vollbrecht, 2. Vorsitzende ist Martina Seufert, Jasmin Guthardt ist Schriftführerin. Carolin Hartung bleibt als Kassiererin weiterhin im Amt.
Abgestimmt wurde ferner über eine Satzungsänderung, damit verringerte sich die Amtsdauer von vier auf drei Jahre. Für Jasmin Guthardt rückte Verena Rosenberger in den Elternbeirat nach. Hingewiesen wurde auf die Schließtage der Einrichtung. Diese sind an Pfingsten von 22. bis 25. Mai, für einen Planungstag am 2. Juli, Notgruppe 27. Juli sowie in den Sommerferien, 6. August bis 24. August (drei Wochen). red