In der Rodachtalhalle in Unterrodach unterzogen sich rund 20 Übungsleiter aus Ober- und Unterfranken einer Fortbildung zum Prüfer zum Deutschen Sportabzeichen. Die zweitägige Ausbildung vermittelte grundlegende Kompetenzen zum Deutschen Sportabzeichen (DSA) in Theorie und Praxis und ist Voraussetzung für den Erwerb eines DSA-Prüferausweises. Der DSA-Prüfer ist einerseits Prüfer, andererseits aber auch Organisator der Sportabzeichen- Prüfungen.

Während der Durchführung stehen neben dem Erfassen und Bewerten der sportlichen Leistung auch der Sicherheitsaspekt sowie die Bearbeitung der einzelnen Schritte der Verleihungskette im Vordergrund. Hinsichtlich der Organisation der Sportabzeichen- Prüfungen geht es im Wesentlichen um die Organisation der Sportstätten, Materialien und Helfer. Auch der stetige Kontakt zum BLSV und die Weiterleitung der Prüfungsergebnisse sind integraler Bestandteil der Aufgaben des DSA-Prüfers. So mussten sich die angehenden Prüfer viel mit Theorie befassen. Der Prüfer muss viel über Grundfähigkeiten und deren Bedeutung im DSA wissen.

Den Kurs leitete BLSV-Sportabzeichenreferent im Sportkreis Kronach Harald Kaiser, der außerdem Übungsleiter beim TV Unterrodach und Sportabzeichen-Prüfer des BLSV ist. Er hat darüber hinaus, als Multiplikator, die Berechtigung neue Sportabzeichen-Prüfer auszubilden. Er freute sich sehr über das große Interesse am Lehrgang und dankte allen Teilnehmern. Das DSA verzeichnet einen Aufwärtstrend, weshalb natürlich auf Prüfer gefragte Sportler sind. eh