Bürgermeister Helmut Lottes (CSU/UB) hofft, dass der Bau der neuen Kläranlage im nächsten Jahr durchgeführt werden kann. Nach Gesprächen mit dem Wasserwirtschaftsamt berichtete in der Sitzung Ingenieur Georg Schreiber über den aktuellen Stand des Verfahrens. Als Ergebnis aus den Gesprächen werde der Behörde eine überarbeitete Planung vorgelegt. Wie bereits berichtet, handelt es sich bei der Neuplanung um eine technische Anlage. Die Kosten der Maßnahme werden auf 1,6 Millionen Euro geschätzt. See