Traditionell treffen sich am dritten November-Wochenende eines jeden Jahres Handpressendrucker und Kleinverlage für Künstlerbücher im "Artquartier Bethanien" in Berlin Friedrichshain/Kreuzberg. Auch die Neue Cranach-Presse Kronach wurde eingeladen und war für drei Tage als Aussteller in Berlin.

Wichtiger Anlass war aber auch die Vorstellung der neuen Edition "Hinterher träumen II" mit Haiku von Ingo Cesaro, die in der Edition Wasser im Turm von Cornelius Helmut Brändle erschienen ist. Brändle ist auch der Organisator der "artbook.berlin". Das Besondere an dieser Edition ist, dass Text und Bild im Siebdruckverfahren hergestellt wurden.

Bereits am Freitag stellte Cesaro im Gespräch mit Cornelius Helmut Brändle und in einer Lesung diese neue Edition vor. Da bei einer Lesung von Haiku nur ein Haiku vorgetragen werden darf (weitere wären Todsünden), ging Cesaro auf diese kürzeste Form der lyrischen Weltliteratur ein und auf den Umgang mit dieser Kurzgedichtform in Japan und Deutschland, während Brändle das Herstellungsverfahren erläuterte und darauf hinwies, dass im Februar auf der Druck & Buch in Hamburg die nächste Edition vorgestellt werde. red